Mr. NiceVape News #2 Cannabidiol und die Novel Food Verordnung

Ist CBD wirklich ein Novel Food?

 

Am 20. März äußerte sich das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittel zu dem Verkauf von Cannabidiol in Lebensmitteln und erklärte diese als nicht zulässig.

Interessenvertreter in Europa haben sich nun dazu geäußert. Die EIHA (European Industrial Hemp Association) antwortete am 11. April 2019 mit einer 10 Seitigen Stellungnahme.

Die Haltung des Bundesamtes wird im Kontext als seltsam und unverständlich beschrieben.

 

In der Kritik stehen die Vorgehensweisen der Behörden im Einzelhandel.

So sei der Anbau von Nutzhanf und die Herstellung der CBD Produkte legal, diese aber werden öffentlich diskriminiert und als illegal eingeordnet werden, wenn sie in den Regalen stehen.

Die EIHA forderte die Verbraucherschutzbehörde dazu auf, ihre Erklärung diesbezüglich zu überarbeiten.

 

Die Novel Food Verordnung:

 

Dieser Begriff wurde in der EU 1997 zusammen mit der gleichnamigen Verordnung eingeführt.

Die Novel Food Verordnung sieht vor, das Lebensmittel die vor 15. Mai 1997 NICHT im nennenswerten Umfang verzehrt wurden, als neuartig anzusehen sind.

Das eigentliche Ziel dieser Verordnung war es, genetisch manipulierte und synthetisch hergestellte Lebensmittel einer Prüfung zu unterziehen, bevor diese in der EU gehandelt werden dürfen.

 

Interessenvertreter aus Europa fordern, dass der Handel mit Nutzhanfprodukten frei von Beschränkungen gemäß. Novel Food Verordnung ist.

 

 


Älterer Post